Ideen & TippsRatgeber

Was ist eigentlich ein freier Redner?

22. Juli 2016
Hochzeitsredner

Ich habe euch ja in unserer Vorstellung erzählt, dass ich ein Hochzeitsredner bin, aber

Was ist eigentlich ein freier Redner?

Seit ich als freier Hochzeitsredner aktiv bin, werde ich immer wieder gefragt, was der Hochzeitsredner denn für eine Rolle bei einer Hochzeit hat. Bin ich ein freier Theologe? Gilt meine Trauung als offizielle Trauung und muss man unbedingt noch im Standesamt vorbeischauen? Wie hoch ist der Aufwand?

Dann versuche ich mal Antworten zu liefern.

Zunächst einmal kann der freie Redner ein Theologe sein, muss er aber nicht. Ich bin zum Beispiel keiner. Und egal ob man in einer Kirche oder frei heiraten möchte, man muss in Deutschland immer zum Standesamt, um die Ehe offiziell zu machen.

Die freie Hochzeit ist grob gesagt das Gegenstück zur kirchlichen Hochzeit. Für alle die aus der Kirche ausgetreten sind, die keine religiöse Hochzeit möchten (wobei ich hin und wieder auch religiöse Aspekte mit in meine Rede einbaue, wenn das gewünscht ist), eine Hochzeit im Freien bevorzugen oder für alle die ihre Zeremonie und das Ja-Wort in der Nähe ihrer Feierlocation durchführen möchten. Ihr habt also eine riesen Auswahl an Möglichkeiten, um euch kreativ auszulassen. Zum Beispiel könnt ihr auf einer Burg, am Strand, am See, im Wald, im Garten, in einem Restaurant oder was auch immer euch alles einfällt, heiraten. Auch die Rede wird viel persönlicher und individueller als bei konventionellen Hochzeiten. Die Rede wird also durch ausgiebige Vorgespräche sehr speziell auf das Brautpaar zugeschnitten. Ihr könnt die gesamte Zeremonie mit dem Hochzeitsredner so planen, wie ihr euch das schon immer vorgestellt habt.

Die freie Hochzeit und der Hochzeitsredner bietet euch somit eine größere Möglichkeit eure Hochzeit zu feiern. Und ganz nebenbei bringt der Hochzeitsredner auch noch einige Tipps mit, die euch bei der Planung sehr helfen können. 🙂

Wie hoch ist der Aufwand?

30-60 Minuten für das erste unverbindliche Kennenlernen
3 Stunden für die umfassenden Vorgespräche
1 Stunde für die Absprache mit anderen Dienstleistern, Familie und Freunden
2 Stunden für weitere Absprachen via E-Mail oder telefonisch

Dann geht es in die intensive Vorbereitung der Rede
6-7 Stunden für das Schreiben der Rede
2 Stunden zum verinnerlichen und durchlesen der Rede
1 Stunde für die Erstellung des Ablaufplanes

Der Hochzeitstag
30-60 Minuten Anfahrt
1 1/2 Stunden Anwesenheit vor der Zeremonie
1 Stunde Zeremonie
30-60 Minuten Rückfahrt

Durchschnittlich bin ich also für eine Hochzeit ca. 20 Stunden beschäftigt.

Ich hoffe ihr könnt jetzt mit dem Begriff der freien Hochzeit und der Rolle des freien Redners noch etwas mehr anfangen und wisst nun, wo ihr uns einordnen könnt.

Diese und nächste Woche schreiben wir übrigens einen Bericht über eine Boho-Hochzeit. Für uns definitiv das Trendthema 2016 für eine freie Hochzeit!

Was dich auch interessieren könnte