Ideen & TippsRatgeber

Was ist eigentlich eine Boho – Hochzeit?

1. August 2016

Boho Style Wedding Shoot

AWARDED WITH THE SILVER WEDDING AWARD We love Boho! Last summer, we realised an bohemian styled wedding shoot together with wonderful people. Enjoy and get inspired! Contact: www.facebook.com/FrauSkroblies

In diesem Jahr habe ich das große Glück, Hochzeitsredner auf einer Boho-Hochzeit zu sein, worauf ich mich schon sehr freue.

Doch was genau bedeutet es eigentlich, eine Boho-Hochzeit zu feiern?

Was sind die Besonderheiten und was genau ist denn Boho? Das sind vermutlich die ersten Gedanken die einem durch den Kopf gehen, wenn man davon hört.

Boho steht als Abkürzung für „Bohème“ und bezeichnet einen Lebensstil, den man vereinfacht als unkonventionell und simpel beschreiben kann. Vor allem in Künstlerkreisen Anfang des 20. Jahrhunderts war dies eine gängige Lebensform, war doch diese Zeit geprägt von Umbrüchen, was es einfach machte, sich abzugrenzen von bürgerlichen Konventionen und Verhaltensweisen – egal ob in der Art zu leben, sich zu kleiden oder in welchen Kreisen man sich bewegte. Natürlich liegen Assoziationen mit der Hippie-Bewegung ebenso nahe, denn auch sie wollten sich von sämtlichen Konventionen loslösen.

Versucht man aber nun, diese Gedanken des unkonventionellen mit einer Hochzeit in Verbindung zu bringen, so fällt dies schwer. Denn eine Hochzeit bringt man nun einmal ganz klassisch mit einigen Konventionen und Traditionen in Verbindung, wohingegen Boho völlig aus diesem Konzept herausfällt. Aber vielleicht macht auch gerade diese eigentlich unmöglich zueinander passende Kombination den Reiz aus. Denn sollte man nicht ausgerechnet den schönsten Tag in seinem Leben genau so verbringen, wie man es selber möchte? Unabhängig von Konvention und Richtlinien die einem von außen auferlegt werden. Vermutlich entscheiden sich auch gerade deshalb viele Paare für eine Hochzeit im Boho-Look.

Doch auch hierbei kommt das Brautpaar nicht ganz umhin einiges zu beachten. Denn wer in diesem Stil heiraten möchte, braucht definitiv einige Key-Looks, die sich wie ein roter Faden durch die Planung und den eigentlich Tag ziehen sollten, um dem Motto auch gerecht zu werden.

Anfangen sollte man hiermit natürlich mit den Save the Date-Karten sowie mit den Einladungskarten.

12800337_1663509123900787_4269862201338186816_n

12238184_1633212310263802_7199060600669405502_o

886360_1645941475657552_4308460245305825321_o

Hier könnt ihr mit einer besonderen Papierwahl und einer außergewöhnlichen Typo schon einen guten Startschuss setzen. Weiter geht es dann mit der Location und Deko. Toll sind für eine Boho-Hochzeit natürlich Locations im Freien, vor einer wunderbaren Scheune, simpel auf einem Feld, einem tollen Garten oder an einem See. Alles was „natürlich“ ruft eignet sich hervorragend. Dies gilt ebenso für die Deko: Blumen die wie frisch vom Feld gepflückt aussehen, in simplen Vasen auf derben Holztischen positioniert, dazu noch eine Menge Blockkerzen die zu späterer Stunde alles in ein sanftes Licht tauchen. So bekommt die Location einen ersten perfekten Touch. Wunderbar sind auch kleine Theken, beispielsweise eine Whiskey-Theke für die Herren oder aber auch eine kleine Sekt-Bar für die Damen, alles ebenso wunderbar rustikal dekoriert.
Ansonsten ist es toll, Geschirr und Gläser zu verwenden, die einen Vintage-Touch haben und so aussehen, als kämen sie direkt aus Omas gutem Porzellanschrank. Ich weiß, dass das jetzt eher nach altbacken oder verstaubt klingt, aber denkt doch nur einmal an wunderbare Kristallgläser aus Omas Zeiten und ihr gutes Sonntagsgeschirr inklusive Leinenservietten und Silberbesteck. Diese Feinheiten machen aus eurer Essenstafel einen sehr stimmungsvoll gedeckten Tisch weit weg von altbacken oder verstaubt.

Und natürlich einer der wichtigsten Punkte bei einer Hochzeit: die Kleidung – sowohl für den Bräutigam als auch die Braut. Und glaubt mir, bei einer Boho-Hochzeit dürft ihr in Sachen Kleidung so richtig aus dem Vollen schöpfen.
Für die Herren ist alles drin, vom hellen Dandyanzug bis zu Hosenträgern, Weste und Hut dürfen die Männer hier alles tragen – fern ab vom schlichten dunklen Anzug oder Smoking.
Und die Braut kann ebenso auf einiges verzichten und ist etwas freier in ihrer Wahl. Egal ob ein luftiges Kleid das nach Sommer aussieht, flache Schuhe statt High Heels, offene Haare und wer mag einen Blumenkranz – euch sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.

Und Ähnliches gilt auch für eure Gäste – wenn ihr wollt. Auch sie können ohne Smoking oder Cocktail-/Abendkleid kommen. Was natürlich nicht heißt, dass ihr keinen Dresscode vorgeben oder eure Gäste einfach so kommen sollten wie sie wollen. Aber etwas legerer geht es eben doch – ohne Sakko dafür mit Weste beispielsweise oder mit offenen Haaren und flachen Schuhen die Damen. Und genau das könnt ihr ihnen auch in eurem Dresscode vorgeben. Und wer weiß was für kreative Outfits ihr zu sehen bekommt.

Achtet ihr auf all diese kleinen Feinheiten, dann steht eurer Boho-Hochzeit nichts mehr im Wege.

Vielen Dank für das schöne Video von Frau Skroblies & Freunde. Hier findet ihr noch viele schöne Videos zum Thema Hochzeit. Und wenn ihr für eure Hochzeit auch noch einen Videografen bzw. eine Videografin sucht, seid ihr bei Frau Skroblies & Freunde genau richtig.

Wenn ihr noch tolle und individuelle Save-the-Date und Einladungskarten sucht, werdet ihr bei Wild Child Wedding fündig. Die Karten passen sogar wunderbar zum Thema Boho. Schaut einfach mal rein.

Was dich auch interessieren könnte