Links überspringen

20 Fragen an Hochzeitsfotografin Aline Lange aus Mühlhausen

Hochzeitsfotografin Aline Lange stellt sich vor:
Ich heiße Aline, komme aus dem wunderschönen Rhein-Neckar-Kreis und darf hier meine Leidenschaft als Hochzeits- und Portraitfotografin ausleben.
Meine Lieblingshochzeiten sind entspannt, fröhlich und ehrlich. Am liebsten im Grünen wie z. B. auf einem alten Bauernhof. Zur Abwechslung darf’s aber auch gerne mal industrieller sein.
Nachdem ich die Hochzeiten meiner Paare festhalten durfte, werde ich später meist für Babybauch-, Neugeborenen- und Familienfotos gebucht! So darf ich viele meiner Kunden über Jahre hinweg begleiten, was das schönste Lob für mich und meine Arbeit ist!
Privat bin ich im Winter am liebsten in den Bergen. Mit dabei sind meine Ski, das Snowboard und am wichtigsten die Freunde. Im Sommer findet ihr mich am Baggersee, beim schwimmen und Ruhe genießen!
Als Mensch würde ich mich eher als ruhig beschreiben – ich stehe nicht gerne im Mittelpunkt und lasse lieber die anderen dort leuchten.

Hochzeitsfotografin Aline Lange stellt sich vor:

Ich heiße Aline, komme aus dem wunderschönen Rhein-Neckar-Kreis und darf hier meine Leidenschaft als Hochzeits- und Portraitfotografin ausleben.

Meine Lieblingshochzeiten sind entspannt, fröhlich und ehrlich. Am liebsten im Grünen wie z. B. auf einem alten Bauernhof. Zur Abwechslung darf’s aber auch gerne mal industrieller sein.

Nachdem ich die Hochzeiten meiner Paare festhalten durfte, werde ich später meist für Babybauch-, Neugeborenen- und Familienfotos gebucht! So darf ich viele meiner Kunden über Jahre hinweg begleiten, was das schönste Lob für mich und meine Arbeit ist!

Privat bin ich im Winter am liebsten in den Bergen. Mit dabei sind meine Ski, das Snowboard und am wichtigsten die Freunde. Im Sommer findet ihr mich am Baggersee, beim Schwimmen und Ruhe genießen!

Als Mensch würde ich mich eher als ruhig beschreiben – ich stehe nicht gerne im Mittelpunkt und lasse lieber die anderen dort leuchten.

5 persönliche Fragen

15 schnelle Fragen an aline lange FOTOGRAFIE

1. Welches war das schönste Kompliment, das Dir jemand zu oder für Deine Arbeit gemacht hat? „Ich freue mich über jedes einzelne Kompliment immer sehr, denn dann weiß ich, dass ich nicht nur meine Arbeit richtig gemacht habe, sondern persönlich auch den richtigen Weg gehe!“

2. Was ist Dein Konzept? Was möchtest Du mit Deiner Marke schaffen?
„Die richtigen Menschen damit anziehen, denn jeder Topf hat einen passenden Deckel! So hat man am meisten Freude und das bestmögliche Ergebnis. Im Idealfall geht man nach einem Job als Freunde auseinander.“

3. Wie bist Du dazu gekommen, Hochzeiten zu fotografieren?
„Nach meiner Ausbildung zur Fotografin wurde ich für eine Hochzeit angefragt. Und so kam der Ball ins rollen.“

4. Was war Dein größtes Highlight als Hochzeitsfotografin?
„Von der Braut wunderschöne Ledersandalen geschenkt zu bekommen.“

5. Worauf legst Du als Hochzeitsfotografin besonderen Wert?
„Ehrliche Bilder, in denen sich jeder Gast wiedererkennen kann und man als Fremder die Freude und den Zauber des Tages spüren kann!“

6. Was sollten Brautpaare bedenken, wenn sie einen Hochzeitsfotografen suchen bzw. auswählen?
„Gefallen ihnen die Bilder (Stil, Bearbeitung, Stimmung)? Hat man einen guten Draht zum Fotografen (damit er/sie diese Bilder auch abliefern kann bzw. man sich als Brautpaar vor der Kamera wohl fühlt)? Passt das Budget (steht an letzter Stelle, da die richtigen Bilder das Geld wert sein sollten)?“

15 schnelle Fragen an aline lange FOTOGRAFIE

1. Welches war das schönste Kompliment, das Dir jemand zu oder für Deine Arbeit gemacht hat? „Ich freue mich über jedes einzelne Kommentar immer sehr, denn dann weiß ich, dass ich nicht nur meine Arbeit richtig gemacht habe, sondern persönlich auch den richtigen Weg gehe!“
2. Was ist Dein Konzept? Was möchtest Du mit Deiner Marke schaffen?
„Die richtigen Menschen damit anziehen, denn jeder Topf hat einen passenden Deckel! So hat man am meisten Freude und das bestmögliche Ergebnis. Im Idealfall geht man nach einem Job als Freunde auseinander.“
3. Wie bist Du dazu gekommen, Hochzeiten zu fotografieren?
„Nach meiner Ausbildung zur Fotografin wurde ich für eine Hochzeit angefragt. Und so kam der Ball ins rollen.“
4. Was war Dein größtes Highlight als Hochzeitsfotografin?
„Von der Braut wunderschöne Ledersandalen geschenkt zu bekommen.“
5. Worauf legst Du als Hochzeitsfotografin besonderen Wert?
„Ehrliche Bilder, in denen sich jeder Gast wiedererkennen kann und man als Fremder die Freude und den Zauber des Tages spüren kann!“
6. Was sollten Brautpaare bedenken, wenn sie einen Hochzeitsfotografen suchen bzw. auswählen?
„Gefallen ihnen die Bilder (Stil, Bearbeitung, Stimmung)? Hat man einen guten Draht zum Fotografen (damit er/sie diese Bilder auch abliefern kann bzw. man sich als Brautpaar vor der Kamera wohl fühlt)? Passt das Budget (steht an letzter Stelle, da die richtigen Bilder das Geld wert sein sollten)?“

7. Wie beschreibst Du Deinen eigenen Stil?
„Entspannt, natürlich, herzlich.“

8. Was sind Deine absoluten No-Gos bei der Hochzeitsfotografie?
„Unnatürliche Posen.“

9. Was machst Du, wenn das Wetter am Tag der Hochzeit nicht das beste ist?
„Mein Lächeln im Gesicht vergrößern!“

10. Wie viel Budget sollte das Brautpaar für Dich als Hochzeitsfotografin mindestens einkalkulieren und wie ist Dein Preis gestaltet?
„In der Regel werde ich ab 6 Stunden gebucht, wobei man ca. 2000 € einplanen sollte. Hierbei enthalten ist meine Fotografie im Reportagestil am Hochzeitstag inklusive der besten Bilder hochauflösend und bearbeitet auf einem USB-Stick. Eine Online-Galerie gibt’s natürlich auch dazu! Extras wie Verlobungsfotos oder Hochzeitsalben kann man zusätzlich buchen.“

11. Mit der Hochzeit ist die Arbeit des Fotografen ja noch nicht vorbei. Worauf kommt es bei der Nachbearbeitung an?
„Da ich natürliche Bilder festhalten möchte, halte ich auch die Bearbeitung so.“

12.Und wie geht es nach der Hochzeit weiter? Wie lange dauert es ungefähr, bis die Bilder bearbeitet sind?
„Ca. 4-5 Wochen, meist bin ich aber schneller!“

13. Wie stellst Du dem Brautpaar die Fotos zur Verfügung? Und welche Möglichkeiten bietest Du noch an? „Immer eine Online-Galerie für die Gäste und einen USB-Stick für das Paar. Außerdem lege ich jedem Brautpaar ans Herz in ein Hochzeitsalbum zu investieren. Dies ist eine greifbare Erinnerung an den Hochzeitstag.“

14. Was macht Deiner Meinung nach ein gelungenes Hochzeitsfoto aus?
„Wenn es Gefühle in einem Fremden auslösen kann.“

15. Und zu guter Letzt: Welche Bilder dürfen bei einer Reportage nicht fehlen?
„Alles was an einer Hochzeit passiert, sollte festgehalten werden. Denn das Brautpaar hat dies alles durchdacht, um seinen Liebsten einen schönen Tag zu bescheren.“

Informationen zur Hochzeitsfotografin Aline Lange:

aline lange FOTOGRAFIE

Goethestr. 45, 69242 Mühlhausen

Kontakt: aline@alinelange.de, www.alinelange.de, 0622263021

Facebook: /alinelangeFOTOGRAFIE

Instagram: @alinelangefotografie

Einsatzgebiet: deutschlandweit und international

Angebot: Photobooth, Fotoalbum, Online Galerie, USB Stick, Getting ready shoot, Engagement shoot, After wedding shoot, Reportagen

7. Wie beschreibst Du Deinen eigenen Stil?
„Entspannt, natürlich, herzlich.“
8. Was sind Deine absoluten No-Gos bei der Hochzeitsfotografie?
„Unnatürliche Posen.“
9. Was machst Du, wenn das Wetter am Tag der Hochzeit nicht das beste ist?
„Mein Lächeln im Gesicht vergrößern!“
10. Wie viel Budget sollte das Brautpaar für Dich als Hochzeitsfotografenin mindestens einkalkulieren und wie ist Dein Preis gestaltet?
„In der Regel werde ich ab 6 Stunden gebucht, wobei man ca. 2000 € einplanen sollte. Hierbei enthalten ist meine Fotografie im Reportagestil am Hochzeitstag inklusive der besten Bilder hochauflösend und bearbeitet auf einem USB-Stick. Eine Onlinegalerie gibt’s natürlich auch dazu! Extras wie Verlobungsforos oder Hochzeitsalben kann man zusätzlich buchen.“
11. Mit der Hochzeit ist die Arbeit des Fotografen ja noch nicht vorbei. Worauf kommt es bei der Nachbearbeitung an?
„Da ich natürliche Bilder festhalten möchte, halte ich auch die Bearbeitung so.“
12.Und wie geht es nach der Hochzeit weiter? Wie lange dauert es ungefähr, bis die Bilder bearbeitet sind?
„Ca. 4-5 Wochen, meist bin ich aber schneller!“
13. Wie stellst Du dem Brautpaar nach die Fotos zur Verfügung? Und welche Möglichkeiten bietest Du noch an? „Immer eine Online-Galerie für die Gäste und einen USB-Stick für das Paar. Außerdem lege ich jedem Brautpaar ans Herz in ein Hochzeitsalbum zu investieren. Dies ist eine greifbare Erinnerung an den Hochzeitstag.“
14. Was macht Deiner Meinung nach ein gelungenes Hochzeitsfoto aus?
„Wenn es Gefühle in einem Fremden auslösen kann.“
15. Und zu guter Letzt: Welche Bilder dürfen bei einer Reportage nicht fehlen?
„Alles was an einer Hochzeit passiert, sollte festgehalten werden. Denn das Brautpaar hat dies alles durchdacht, um seinen Liebsten einen schönen Tag zu bescheren.“
Informationen zur Hochzeitsfotografin Aline Lange:
aline lange FOTOGRAFIE
Goethestr. 45, 69242 Mühlhausen
Kontakt: aline@alinelange.de, www.alinelange.de, 0622263021
Facebook: /alinelangeFOTOGRAFIE
Instagram: @alinelangefotografie
Einsatzgebiet: deutschlandweit und international
Angebot: Photobooth, Fotoalbum, Online Galerie, USB Stick, Getting ready shoot, Engagement shoot, After wedding shoot, Reportagen

Einen Kommentar hinterlassen

Name*

Webseite

Kommentar