Links überspringen

20 Fragen an Hochzeitsfotografin Sylviane Brauer aus Mannheim

Hochzeitsfotografin Sylviane Brauer stellt sich vor:
Ich bin Sylviane Brauer. Ich bin fast 32 Jahre alt, komme aus dem schönen Mannheim und bin seit zehn Jahren ausgelernte Fotografin. Mittlerweile komplett selbstständig mit den Schwerpunkten Hochzeits – und Familien/Neugeborenenfotografie. Ich mache meine Fotos emotional und intuitiv und bin kein großer Technikfreak. Wichtig sind mir authentische Emotionen und wundervolle Geschichten zu erzählen. Mein größter Wunsch: dass meine Brautpaare auch nach 30 Jahren noch Freude an ihren Fotos haben!

Hochzeitsfotografin Sylviane Brauer stellt sich vor:

Ich bin Sylviane Brauer. Ich bin fast 32 Jahre alt, komme aus dem schönen Mannheim und bin seit zehn Jahren ausgelernte Fotografin. Mittlerweile komplett selbstständig mit den Schwerpunkten Hochzeits – und Familien/Neugeborenenfotografie. Ich mache meine Fotos emotional und intuitiv und bin kein großer Technikfreak. Wichtig sind mir authentische Emotionen und wundervolle Geschichten zu erzählen. Mein größter Wunsch: dass meine Brautpaare auch nach 30 Jahren noch Freude an ihren Fotos haben!

5 schnelle persönliche Fragen

15 Fragen zur Hochzeitsplanung an eine Hochzeitsfotografin

Hallo Sylviane, ich hoffe du hast Lust auf dieses Interview mit uns. Ich freue mich auf jeden Fall. Kommen wir nach den persönlichen Fragen zu den Dingen, die für die Paare bei der Planung der Hochzeit wichtig sind. Und natürlich, um dich besser kennen zu lernen.

1. Woran liegt es, dass du Hochzeiten so gerne begleitest?
„Ich liebe einfach alles was damit zu tun hat. Die Deko, das gute Essen, die Emotionen, die Freude der Menschen, die Liebe. Es ist einfach immer eine ganz wundervolle Energie dabei. Diese auf Fotos einzufangen, ist die größte Freude.“

2. Was war dein größtes Highlight als Hochzeitsfotografin?
„Mein größtes Highlight wird noch kommen: eine Hochzeit in den USA ❤️, wegen Corona auf 2021 verlegt, aber dann ist die Vorfreude umso länger. Was in der Vergangenheit mal toll war: eine freie Trauung auf einem fahrenden Schiff!“

3. Was hat sich für dich in den letzten Jahren als Fotografin für Hochzeiten am meisten verändert?
„Es ist alles mehr auf authentisches Storytelling ausgelegt. Keiner geht mehr ins Studio, um danach ein paar gestellte Porträts machen zu lassen. Die Paare wollen ihre Geschichte erzählen lassen, das ist einfach wundervoll!“

4. Worauf legst du als Hochzeitsfotografin besonderen Wert?
„Ein gutes Verhältnis zu meinen Brautpaaren, eine entspannte Atmosphäre beim Shooting schaffen und natürlich qualitativ ausgezeichnete Bilder abliefern.“

5. Wann sollte dich ein interessiertes Brautpaar am besten kontaktieren?
„Sobald sie den Termin haben. Ich finde nichts schlimmer, als einem Brautpaar absagen zu müssen, das ich sehr sympathisch finde, weil ich bereits gebucht bin. Aber gerade wenn man Off-Season heiratet, hat man auch kurzfristig natürlich noch Chancen. Ich bin nicht 2 Jahre im Voraus ausgebucht, aber wenn man unbedingt meine Fotos möchte, sollte man das frühzeitig abklären.“

6. Was sollten Brautpaare bedenken, wenn sie einen Hochzeitsfotografen suchen bzw. auswählen?
„Nehmt nicht den billigsten. Wir professionellen Fotografen haben natürlich ein Preisniveau, das einen großen Posten des Budgets ausmacht. Aber Fotos sollten ein großer Posten sein. Ich erlebe viele Paare, die 15k für die Location und 3k für ein Kleid ausgeben, beim Fotografen dann aber sparen. Was bringen mir die fancy Location und das Designerkleid, wenn ich davon nur mittelmäßige Fotos habe? Aber es ist natürlich alles eine Frage der Prioritäten, niemand muss sich gedrängt fühlen, viel Geld für irgendetwas auszugeben. Aber wenn es einem wichtig ist, achtet auf die Qualität der Arbeit, den Stil und ob die Persönlichkeit passt.“

15 Fragen zur Hochzeitsplanung an eine Hochzeitsfotografin

Hallo Sylviane, ich hoffe du hast Lust auf dieses Interview mit uns. Ich freue mich auf jeden Fall. Kommen wir nach den persönlichen Fragen zu den Dingen, die für die Paare bei der Planung der Hochzeit wichtig sind. Und natürlich, um dich besser kennen zu lernen.
1. Woran liegt es, dass du Hochzeiten so gerne begleitest?
„Ich liebe einfach alles was damit zu tun hat. Die Deko, das gute Essen, die Emotionen, die Freude der Menschen, die Liebe. Es ist einfach immer eine ganz wundervolle Energie dabei. Diese auf Fotos einzufangen, ist die größte Freude.“
2. Was war dein größtes Highlight als Hochzeitsfotografin?
„Mein größtes Highlight wird noch kommen: eine Hochzeit in den USA ❤️, wegen Corona auf 2021 verlegt, aber dann ist die Vorfreude umso länger. Was in der Vergangenheit mal toll war: eine freie Trauung auf einem fahrenden Schiff!“
3. Was hat sich für dich in den letzten Jahren als Fotografin für Hochzeiten am meisten verändert?
„Es ist alles mehr auf authentisches Storytelling ausgelegt. Keiner geht mehr ins Studio, um danach ein paar gestellte Porträts machen zu lassen. Die Paare wollen ihre Geschichte erzählen lassen, das ist einfach wundervoll!“
4. Worauf legst du als Hochzeitsfotografin besonderen Wert?
„Ein gutes Verhältnis zu meinen Brautpaaren, eine entspannte Atmosphäre beim Shooting schaffen und natürlich qualitativ ausgezeichnete Bilder abliefern.“
5. Wann sollte dich ein interessiertes Brautpaar am besten kontaktieren?
„Sobald sie den Termin haben. Ich finde nichts schlimmer, als einem Brautpaar absagen zu müssen, das ich sehr sympathisch finde, weil ich bereits gebucht bin. Aber gerade wenn man Off-Season heiratet, hat man auch kurzfristig natürlich noch Chancen. Ich bin nicht 2 Jahre im Voraus ausgebucht, aber wenn man unbedingt meine Fotos möchte, sollte man das frühzeitig abklären.“
6. Was sollten Brautpaare bedenken, wenn sie einen Hochzeitsfotografen suchen bzw. auswählen?
„Nehmt nicht den billigsten. Wir professionellen Fotografen haben natürlich ein Preisniveau, das einen großen Posten des Budgets ausmacht. Aber Fotos sollten ein großer Posten sein. Ich erlebe viele Paare, die 15k für die Location und 3k für ein Kleid ausgeben, beim Fotografen dann aber sparen. Was bringen mir die fancy Location und das Designerkleid, wenn ich davon nur mittelmäßige Fotos habe? Aber es ist natürlich alles eine Frage der Prioritäten, niemand muss sich gedrängt fühlen, viel Geld für irgendetwas auszugeben. Aber wenn es einem wichtig ist, achtet auf die Qualität der Arbeit, den Stil und ob die Persönlichkeit passt.“
Braut mit Herz Luftballon Emotionale Hochzeitsfotos, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsreportagen Sylviane Brauer aus Mannheim
Brautpaar küsst Emotionale Hochzeitsfotos, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsreportagen Sylviane Brauer aus Mannheim
Braut auf Roller Emotionale Hochzeitsfotos, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsreportagen Sylviane Brauer aus Mannheim
Hübsche Braut Emotionale Hochzeitsfotos, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsreportagen Sylviane Brauer aus Mannheim
Brautpaar küssend Emotionale Hochzeitsfotos, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsreportagen Sylviane Brauer aus Mannheim
Brautpaar Brücke Heidelberg Emotionale Hochzeitsfotos, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsreportagen Sylviane Brauer aus Mannheim
Brautpaar vor Standesamt Heidelberg Emotionale Hochzeitsfotos, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsreportagen Sylviane Brauer aus Mannheim

7. Wie nehmen die Hochzeitspaare normalerweise Kontakt mit dir auf?
„Der Erstkontakt erfolgt meistens per Mail oder über mein Kontaktformular. Ab und an werde ich auch angerufen. Über Instagram kommen auch immer wieder Anfragen!“

8. Wie gestaltet sich der weitere Ablauf?
„Wenn die Anfrage sympathisch war und die Kunden mit den Preisen zufrieden sind, gibt es immer ein persönliches Treffen, bzw. einen Skype-Termin. Mit ist es unheimlich wichtig, dass die Chemie stimmt. Ich will im Gespräch raushören, ob wir zueinander passen und ob mein Stil zum Paar passt. Wenn wir danach entscheiden, dass wir gemeinsam arbeiten wollen, setze ich einen Vertrag auf und es wird eine Anzahlung fällig. Ich bin immer sehr glücklich, wenn wir uns vor der Hochzeit noch 1 bis 2 Mal sehen oder ab und an Mails austauschen. Uns bei Instagram folgen. Denn je mehr wir auf einer freundschaftlichen Ebene sind, umso emotionaler und näher werden am Ende die Fotos.“

9. Wie beschreibst du deinen eigenen Stil?
„Emotional, authentisch, echt.“

10. Kommen wir mal zu einer beliebten Frage. Was machst du, wenn das Wetter am Tag der Hochzeit nicht das Beste ist?
„Garnix. Ich kann es nicht beeinflussen, das kann niemand. Mich hat schlechtes Wetter noch nie davon abgehalten, wunderschöne Fotos zu machen. Absolut panikfrei würde ich sagen.“

11. Wie viel Budget sollte das Brautpaar für dich als Hochzeitsfotografin mindestens einkalkulieren und wie ist dein Preis gestaltet?
„Wenn man eine Ganztagesreportage buchen möchte, sollte man im Schnitt 2,5 bis 3k einkalkulieren. Ich habe aber auch ein Paket für alle Budgets, die unter 2k liegen, das sind dann allerdings nur 6 Stunden Begleitung. Bei kleineren Hochzeiten unter der Woche mache ich auch kürzere Einsätze. Samstage in der Hauptsaison liegen allerdings mindestens bei ca. 1800€. Mein Preis ist im Grunde ein Stundenlohn auf die tatsächliche Arbeitszeit hoch gerechnet. Ich bin mit einer 8 Stunden Hochzeit nicht nur 8 Stunden beschäftigt, sondern mit Vor- und Nachbereitung, der ganzen Korrespondenz etc. locker das drei- bis vierfache der Zeit. Im Preis steckt natürlich auch meine Erfahrung, das Erlebnis mit mir zu arbeiten, meine Zuverlässigkeit und die Tatsache, dass ich gelernte Fachkraft bin. Und das Material für die Verpackung der Fotos natürlich!“

12. Mit der Hochzeit ist die Arbeit des Fotografen ja noch nicht vorbei. Worauf kommt es bei der Nachbearbeitung an?
„Die Auswahl der Fotos ist unheimlich wichtig. Man muss eine Geschichte erzählen, ohne den Betrachter zu langweilen. Niemand will 30 Fotos vom Kuss anschauen, da ist ja Opas Diashow vom letzten Madeira Urlaub spannender. Für die Auswahl und den Feinschliff ebenselber nehme ich mir unheimlich viel Zeit.“

13. Und wie geht es nach der Hochzeit weiter? Wie lange dauert es ungefähr, bis die Bilder bearbeitet sind?
„Ca. 2 bis 4 Wochen, je nach Auslastung. Ich kann nicht nachvollziehen, dass manche Kollegen Monate bis zur Auslieferung der Fotos benötigen.“

14. Welche Bilder dürfen bei deiner Reportage nicht fehlen?
„Gratulationsfotos. Es geht nichts über die Emotionen in den Gesichtern der Menschen beim Gratulieren. Und der First Look! „

15. Am Ende noch mal eine Frage zu Auslandshochzeiten bzw. Destination Weddings, die man immer wieder hört. Warum empfiehlt es sich, den Fotografen mitzubringen?
„Da sind wir wieder bei der Sympathie. Man sollte seinen Fotografen nicht blind buchen. Wenn man seinen Fotografen mitbringt, mit dem man vielleicht sogar schonmal gearbeitet hat, ist man einfach entspannter. Die Kommunikation ist auch einfacher. Und falls es im Anschluss irgendwelche Probleme gibt mit den Fotos, hat man das deutsche Rechtssystem und muss sich nicht mit einem Fotografen auf den Malediven streiten. Also das wäre ein Extremfall, aber das sollte man durchaus auch bedenken. Außerdem reisen wir Fotografen einfach unheimlich gerne, also: Nehmt uns mit!“

Super Schlusswort liebe Sylviane. Nehmt eure Hochzeitsfotografen mit zur Destination Wedding 🙂

Ich hoffe, du hattest genau wie wir so viel Spaß an den Fragen und wünschen dir noch eine tolle Zeit mit deinen Hochzeitspaaren! 

Hochzeitsfeier Emotionale Hochzeitsfotos, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsreportagen Sylviane Brauer aus Mannheim
Hochzeitsfeier Hochzeitsgesellschaft Schwarz weiss Emotionale Hochzeitsfotos, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsreportagen Sylviane Brauer aus Mannheim
Hochzeitspaar Schwarz weiss Emotionale Hochzeitsfotos, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsreportagen Sylviane Brauer aus Mannheim

Informationen zu Hochzeitsfotografin Sylviane Brauer:

Kontakt: Servus@sylvianebrauer.com, www.sylvianebrauer.com, 01632523515

Instagram: @sylviane_diefotografin

Einsatz: international

Zusatzleistungen: Fotoalbum, Online Galerie, USB Stick, Getting ready shoot, Engagement shoot, After wedding shoot, Reportagen

Preissegment: Durchschnitt

7. Wie nehmen die Hochzeitspaare normalerweise Kontakt mit dir auf?
„Der Erstkontakt erfolgt meistens per Mail oder über mein Kontaktformular. Ab und an werde ich auch angerufen. Über Instagram kommen auch immer wieder Anfragen!“
8. Wie gestaltet sich der weitere Ablauf?
„Wenn die Anfrage sympathisch war und die Kunden mit den Preisen zufrieden sind, gibt es immer ein persönliches Treffen, bzw. einen Skype-Termin. Mit ist es unheimlich wichtig, dass die Chemie stimmt. Ich will im Gespräch raushören, ob wir zueinander passen und ob mein Stil zum Paar passt. Wenn wir danach entscheiden, dass wir gemeinsam arbeiten wollen, setze ich einen Vertrag auf und es wird eine Anzahlung fällig. Ich bin immer sehr glücklich, wenn wir uns vor der Hochzeit noch 1 bis 2 Mal sehen oder ab und an Mails austauschen. Uns bei Instagram folgen. Denn je mehr wir auf einer freundschaftlichen Ebene sind, umso emotionaler und näher werden am Ende die Fotos.“
9. Wie beschreibst du deinen eigenen Stil?
„Emotional, authentisch, echt.“
10. Kommen wir mal zu einer beliebten Frage. Was machst du, wenn das Wetter am Tag der Hochzeit nicht das Beste ist?
„Garnix. Ich kann es nicht beeinflussen, das kann niemand. Mich hat schlechtes Wetter noch nie davon abgehalten, wunderschöne Fotos zu machen. Absolut panikfrei würde ich sagen.“
11. Wie viel Budget sollte das Brautpaar für dich als Hochzeitsfotografin mindestens einkalkulieren und wie ist dein Preis gestaltet?
„Wenn man eine Ganztagesreportage buchen möchte, sollte man im Schnitt 2,5 bis 3k einkalkulieren. Ich habe aber auch ein Paket für alle Budgets, die unter 2k liegen, das sind dann allerdings nur 6 Stunden Begleitung. Bei kleineren Hochzeiten unter der Woche mache ich auch kürzere Einsätze. Samstage in der Hauptsaison liegen allerdings mindestens bei ca. 1800€. Mein Preis ist im Grunde ein Stundenlohn auf die tatsächliche Arbeitszeit hoch gerechnet. Ich bin mit einer 8 Stunden Hochzeit nicht nur 8 Stunden beschäftigt, sondern mit Vor- und Nachbereitung, der ganzen Korrespondenz etc. locker das drei- bis vierfache der Zeit. Im Preis steckt natürlich auch meine Erfahrung, das Erlebnis mit mir zu arbeiten, meine Zuverlässigkeit und die Tatsache, dass ich gelernte Fachkraft bin. Und das Material für die Verpackung der Fotos natürlich!“
12. Mit der Hochzeit ist die Arbeit des Fotografen ja noch nicht vorbei. Worauf kommt es bei der Nachbearbeitung an?
„Die Auswahl der Fotos ist unheimlich wichtig. Man muss eine Geschichte erzählen, ohne den Betrachter zu langweilen. Niemand will 30 Fotos vom Kuss anschauen, da ist ja Opas Diashow vom letzten Madeira Urlaub spannender. Für die Auswahl und den Feinschliff ebenselber nehme ich mir unheimlich viel Zeit.“
13. Und wie geht es nach der Hochzeit weiter? Wie lange dauert es ungefähr, bis die Bilder bearbeitet sind?
„Ca. 2 bis 4 Wochen, je nach Auslastung. Ich kann nicht nachvollziehen, dass manche Kollegen Monate bis zur Auslieferung der Fotos benötigen.“
14. Welche Bilder dürfen bei deiner Reportage nicht fehlen?
„Gratulationsfotos. Es geht nichts über die Emotionen in den Gesichtern der Menschen beim Gratulieren. Und der First Look! „
15. Am Ende noch mal eine Frage zu Auslandshochzeiten bzw. Destination Weddings, die man immer wieder hört. Warum empfiehlt es sich, den Fotografen mitzubringen?
„Da sind wir wieder bei der Sympathie. Man sollte seinen Fotografen nicht blind buchen. Wenn man seinen Fotografen mitbringt, mit dem man vielleicht sogar schonmal gearbeitet hat, ist man einfach entspannter. Die Kommunikation ist auch einfacher. Und falls es im Anschluss irgendwelche Probleme gibt mit den Fotos, hat man das deutsche Rechtssystem und muss sich nicht mit einem Fotografen auf den Malediven streiten. Also das wäre ein Extremfall, aber das sollte man durchaus auch bedenken. Außerdem reisen wir Fotografen einfach unheimlich gerne, also: Nehmt uns mit!“
Super Schlusswort liebe Sylviane. Nehmt eure Hochzeitsfotografen mit zur Destination Wedding 🙂
Ich hoffe, du hattest genau wie wir so viel Spaß an den Fragen und wünschen dir noch eine tolle Zeit mit deinen Hochzeitspaaren! 
Informationen zu Hochzeitsfotografin Sylviane Brauer:
Kontakt: Servus@sylvianebrauer.com, www.sylvianebrauer.com, 01632523515
Instagram: @sylviane_diefotografin
Einsatz: international
Zusatzleistungen: Fotoalbum, Online Galerie, USB Stick, Getting ready shoot, Engagement shoot, After wedding shoot, Reportagen
Preissegment: Durchschnitt

Einen Kommentar hinterlassen

Name*

Webseite

Kommentar